Erfolgreiche Teilnahme für die wC in Borken

14.05.2024
C-Mädchen gewinnen das Himmelfahrtsturnier in Borken. Auf 9 Kleinspielfeldern fand am Vatertag das gigantische CHT für alle jugendlichen Altersklassen in Borken statt und natürlich war auch die weibliche C der SGH vertreten. Die Gegner in der Vorrunde hießen Schalke 04, DJK Nottuln und DJK Oespel-Kley aus Dortmund. Verstärkung kam von der wD, obwohl die SGH- Mädels gegenüber der anderen C- Teams körperlich unterlegen waren. Der Verlauf der Vorrunde gab dann doch Anlass zu erhöhtem Optimismus ; denn Schalke wurde mit 17:1 , Nottuln mit 9: 6 und Oespel- Kley mit 14: 8 besiegt, was dann für einen leichten Konkurrenten im Viertelfinale sorgte. Der hieß TV Borken 2 und wurde mit 13:3 überrollt. Jetzt hieß der Halbfinalgegner TV Borken 1 und die Mädels des Veranstalters kannten uns schon aus früheren Begegnungen und hatten gehörig Respekt. Das Steinfurter Team mit Mädels aus Burgsteinfurt, Horstmar und Laer zeigte eine Topleistung und siegte verdient mit 9:5 gegen das klassenhöhere Team. Nun verriet Trainer Treutler, dass das Tagesziel mit diesem Sieg erreicht war. Doch seine Mädels und deren Eltern wollten mehr. Finalgegner war der TV Meppen und dessen Mädels waren der hohe Favorit. Es entwickelte sich vor einer riesigen Zuschauermenge ein hochklassiges Endspiel, in welchem die SGH zunächst immer klar führte. Doch Mitte der zweiten Halbzeit gab es zwei Zeitstrafen, was der TVM zu drei Toren nutzte konnte. In der Schlussminute viel aber mit großem Einsatz noch der verdiente Ausgleich. Ein Siebenmeterwerfen mit je 5 Schützinnen hatte das zur Folge und in dieser Disziplin waren die Steinfurterinnen einfach besser als die Ems- länderinnen. Feldspielerin Lisa Treichel stand im Tor und ließ nicht viel anbrennen, während vier SGH Mädels erfolgreich waren. Endstand: 16:14 nach Verlängerung für Steinfurt, das mit Samira Abu-Subeih und Havy Vuong auch die besten Turnierspielerinnen stellte. Entscheidend war aber die famose Teamleistung mit D-Mädchen Glory Ekpo im Tor sowie Marlene Rose, Fina Laumann, Franzi Rose und den D-Mädchen Emilia Blömer und Fiene Hinsen- kamp im Feld.
3579301c-16ce-457c-a85b-1b4148eb12c9

Bilder